Schnarch- und Apnoebehandlung

Liebe Kollegin, lieber Kollege der Medizin,

  • Sie haben einen Patienten, der wegen "harmlosen" Schnarchens nur eine Schnarchschiene braucht?
  • Sie haben einen Patienten, der sich gern allgemein über eine alternative Schlafapnoe-Therapie (statt CPAP) informieren möchte?
  • Sie haben einen Patienten, bei dem wegen einer Obstruktiven Schlafapnoe (OSA) eine zahnärztliche schlafmedizinische Untersuchungsdiagnostik durchgeführt werden soll, um die Möglichkeit einer Unterkieferprotrusionsschiene (UPS / Zahnschiene gegen Atemaussetzer) zu prüfen?
  • Sie haben einen Patienten mit nachgewiesener leicht- oder mittelgradiger Obstruktiver Schlafapnoe bzw. nachgewiesenem Obstruktiven Schlafapnoesyndrom, für den in der aktuellen S3-Leitlinie (Nicht-erholsamer Schlaf/Schlafstörungen – Kapitel „Schlafbezogene Atmungsstörungen“ von 11/2016) die Behandlung mit UPS empfohlen wird?
  • Sie haben einen Patienten mit schwergradiger Obstruktiver Schlafapnoe, der mit der first-line-Therapie der Überdruckbeatmung (CPAP) nicht zurechtkommt oder bei dem keine Compliance/Adhärenz erreicht werden kann?
  • Sie haben einen Patienten, der mit CPAP gut zurechtkommt und Compliance/Adhärenz zeigt, aber für den eine Kombination von UPS und CPAP hilfreich wäre, um eine Reduzierung des Beatmungsdruckes zu erreichen?
  • Sie haben einen Patienten, der mit CPAP gut zurechtkommt und Compliance/Adhärenz zeigt, aber für den im Urlaub oder bei Geschäftsübernachtungen außerhäuslich die UPS als zweites (Ersatz-)-Therapiegerät die bessere Lösung wäre als auf CPAP in diesen Fällen ganz zu verzichten?

Wir sind zertifiziert in "Diagnostik und Therapie schlafbezogener Atmungsstörungen" nach den BUB-Richtlinien der DGSM zur Diagnostik und Therapie schlafbezogener Atmungsstörungen und „Zahnärztlicher Schlafmedizin“ nach den Richtlinien der DGZS. Derzeit gibt es ca. 90 zertifizierte Zahnärzte in Deutschland.

Wir haben mehrere Jahre Behandlungs-Erfahrung von OSA-Patienten mittels UPS und arbeiten in diesen Fällen grundsätzlich mit spezialisierten Dentallaboren zusammen.

Kosten: Für eine validierte, individuell angefertigte, stufenlos verstellbare Unterkieferprotrusionsschiene liegen die Kosten zwischen 1300,- und 16oo,- Euro.

Kostenübernahme: Die UPS sind derzeit nicht im Leistungskatalog der Gesetzlichen Krankenkassen enthalten, weshalb sie nach geltendem Recht nur im Rahmen einer Einzelfallentscheidung genehmigt werden. Wir erstellen deshalb für jeden Patienten einen individuellen Heil- und Kostenplan. Bei einer entsprechenden Therapieempfehlung durch einen Schlafmediziner ist die Möglichkeit einer Kostenübernahme gegeben, ebenso bei Maskenunverträglichkeit, wenn die Behandlung von einem zertifizierten Zahnarzt durchgeführt wird. Die Kosten bei Privatversicherten werden in der Regel übernommen.

Zur Überweisung von Patienten oder auch zur Anforderung von Flyern nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, unter

praxispost@dres-staehler.de oder Telefon 0931 12300.

 

Besuchen Sie auch folgende Website für weitergehende Informationen:

www.apnoebehandlung-wuerzburg.de

Augustinerstraße 3

97070 Würzburg

+49 931 12300

Jetzt telefonisch informieren!

Öffnungszeiten

Mo - Fr ganztägig geöffnet

Terminvereinbarung

praxispost@dres-staehler.de
Termin vereinbaren